Ausgangslage und Problemstellung
Interdisziplinäre Prozesse und Interprofessionelles Arbeiten im Hospital at Home Konzept
Im Hospital at Home Konzept sind interdisziplinäre Prozesse und interprofessionelles Arbeiten unerlässlich. Dies erfordert einen sektorübergreifenden Informationsaustausch zwischen den Akteuren, bestenfalls unter Einbeziehung von Patient:innen und Angehörigen. Sowohl administrative als auch medizinische Prozesse generieren unterschiedliche Daten, die jedoch aufgrund fehlender Standards und technischer Schnittstellen von aktuellen IT-Systemen in Spitälern und ambulanten Gesundheitsorganisationen nicht effektiv geteilt werden können.
Ein weiterer zentraler Aspekt ist die bedarfsgerechte Nutzung von Technologien im medizinischen Kontext, wie beispielsweise geeignetes Monitoring durch Patient:innen oder Fachpersonen.

Zielsetzung des Arbeitsbereichs Technik und IT
Gemeinsame Vision
Der Arbeitsbereich Technik und IT setzt sich aus Expert:innen des technischen und medizinischen Bereichs im Schweizer Gesundheitswesen zusammen. Unser gemeinsames Ziel ist es, allen Beteiligten in einem Hospital at Home Umfeld, einschliesslich Patient:innen, Angehörigen und Gesundheitsfachpersonal, die Möglichkeit zu geben, alle relevanten Daten am richtigen Ort, zur richtigen Zeit und über die bevorzugte Benutzeroberfläche einzusehen und auszutauschen. Die intersektorale Vernetzung inkludiert dabei alle bestehenden Organisationen wie Spital, Spitex, ambulante Arztpraxen, Labore, Apotheken und viele weitere.

Unser Vorgehen zur Entwicklung eines Konzepts
Um diesem ambitionierten Ziel näher zu kommen, ist die Zusammenarbeit mit den Hospital at Home Projekten in der Schweiz unabdingbar. Mittels Interviews mit den einzelnen Hospital at Home Projekten können wir eruieren, wo die gleichen Vorgehensweisen, Schnittstellen und Herausforderungen aller Projekte liegen. Basierend auf diesen wertvollen Informationen wird ein Konzept erarbeitet. Dieses Konzept soll als Empfehlung für sinnvolle, minimale technische Anforderungen in Hospital at Home Projekten dienen und wird via die SHaHS Webseite publiziert. Es beinhaltet Definitionen von ‘technischen Minimal Datasets’ für spezifische Hospital at Home Prozesse und Spezifikationen zur technischen und semantischen Interoperabilität. Diese werden abgestimmt mit nationalen und internationalen Standardisierungsgremien und bieten somit den Herstellern und Anwendern Investitionssicherheit.

Produktliste
Um die Suche nach geeigneter Software oder (medizinischen) Geräten zu erleichtern, entwickelt der Arbeitsbereich eine Checkliste, die von Produktherstellern auf Selbstdeklarationsbasis genutzt werden kann. Die daraus resultierende Liste mit Produktanbietern wird auf der Webseite veröffentlicht und regelmässig aktualisiert. Alle Hospital at Home Projekte erhalten einen Überblick über verfügbare Produkte auf dem Markt.

Optimist:innen für ein vereintes und interoperables Gesundheitswesen
Wir sind Optimist:innen und streben ein institutionenübergreifendes, interoperables schweizer Gesundheitswesen an. Unser Beitrag besteht darin, diese Vision mittels dem Bereitstellen von Informationen und Empfehlungen voranzutreiben.

Und was ist Ihr Beitrag?
Wir freuen uns über Ihr Mitwirken, sei dies als Interviewpartner:in oder anderweitig!